CONVIMETER – Prozess-Viskosimeter

Viskosimeter für die Prozess-Regelung bei der Herstellung oder Nutzung von Flüssigkeiten und Pasten

Convimeter

Das CONVIMETER® ist ein Viskosimeter das die Prozess-Regelung in der Herstellung oder Nutzung von Flüssigkeiten und Pasten jeglicher Art ermöglicht. Es ist somit ein wichtiges Hilfsmittel zur Qualitätskontrolle.

  • Für reinviskose (newtonische) als auch strukturviskose (nicht-newtonische) Substanzen
  • Keine Lager oder dynamischen Dichtungen in Kontakt mit dem Medium
  • Seit über 50 Jahren anerkannt in der Industrie und tausendfach bewährt

Das Substanzverhalten wird nicht nur an einer Grenzfläche erfasst, sondern über einen makroskopischen Bereich bestimmt, um das Verhalten der Gesamtstruktur des Mediums zu erkennen.

Warum CONVIMETER als Prozess-Viskosimeter?

  • Prozess-Viskosimeter – für die Online-Messung, Steuerung und Regelung
  • Schutzarten –  für unterschiedliche Produktionsumgebungen verfügbar
  • Messbereich – 5 – 107 mPas newtonsche und nicht newtonsche Flüssigkeiten

CONVIMETER Einsatzbereiche

Das CONVIMETER® wird in den unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozessen eingesetzt – zur Messung der Viskosität als qualitätsrelevante Produktgröße oder als Messgröße zur Prozessregelung. Der Erfolg des Systems ist dokumentiert in über 1400 Anwendungen im Bereich der
  • Chemie
  • Petrochemie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Papierproduktion
  • Bodycare-Industrie
und anderer Einsatzgebiete.

CONVIMETER Funktionen

  • Automatische Messbereichsanpassung 
  • Automatische Nullpunkt Einstellung, die auch den Temperatureinfluss auf den Nullpunkt berücksichtigt
  • Temperaturkompensation der Viskositätsanzeige

CONVIMETER Messmethode

Die Messung erfolgt durch eine großvolumige Scherung bei kleinen Schergefällen, wodurch eine sichere Differenzierung der rheologischen Unterschiede möglich ist. Die Taumelbewegung des Messkörpers im Schutzrohr erzeugt einen Pumpeffekt, der für schnellen Substanzaustausch sorgt. Störende Einflüsse von körnigen Partikeln sowie Aushärtungsvorgängen werden stark unterdrückt, magnetische Partikel beeinflussen das Messverfahren nicht. MEHR INFOS HIER

CONVIMETER Ausführungen

Das CONVIMETER® ist, abhängig vom gewünschten Messbereich, neben den Standardversionen auch in verschiedenen Sonderausführungen verfügbar:

  • CONVIMETER Typ L – für niedrige Viskositäten – Kleinster Messbereich: 0… ca. 35 mPas
  • CONVIMETER Typ H – für hohe Viskositäten – Größter Messbereich: 0… ca.107 mPas
  • CONVIMETER Typ P – für hohe Drücke

Der Typ P ist, je nach Ausführung, bis 150 bar einsetzbar. Hierbei ist der bewegte Messaufnehmer durch eine druckfeste Membran nach oben abgeschlossen. Der Hohlraum entlang der Messwelle ist mit Silikonöl gefüllt und druckkompensiert.

Technische Daten CONVIMETER

Messbare Viskositäten ca. 5 – 107 mPas newtonsche und nicht newtonsche Flüssigkeiten 
Messbereiche Standardausführung ca. 50 – 2 * 105 mPas in zahlreichen Teilbereichen
Sonderausführungen für hohe und niedrige Viskositäten
 
Genauigkeit +/- 1% vom Messbereich, +/- 1 mPas 
Anzeige Viskosität in mPas, Nutzdrehmoment in %,
Optional Temperatur in °C
 
Druckbereich 
Vakuum bis 10 bar, Sonderausführung bis 150 bar
 
Temperaturbereich Max. 300 °C 
Werkstoffe substanzbenetzte Teile aus Edelstahl 1.4571,
andere Werkstoffe auf Anfrage
 
Ausgang 0 – 20 mA, 4 – 20 mA, RS 422/485 
Stromversorgung 110 V, 230 V +/- 10%, 50 und 60 Hz, 50 W 
Schutzart Messkopf: IP 54,
optional: II 1/2 G Ex eb db IIC T4 Ga/Gb,
optional: Nepsi, Messgehäuse: IP 31
Abmessungen (B x T x H) Messkopf:  144 * 144 * 250 mm